edm aerotec GmbH
Gewerbegebiet Geisleden
Heuthener Strasse 10
37308 Geisleden

+49 36084/8448-0

Schritte in der Entwicklung

» Erster Prototyp FLIP2

Nach ersten Konstruktionen in Russland erfolgten ab 2008 der Bau und die Weiterentwicklung hauptsächlich bei der Dreiling Maschinenbau GmbH in Geisleden. Das erste Testprogramm mit Flugversuchen wurde in Russland von Sep. 2012 bis Aug. 2013 durchgeführt. Nach der Flugerprobung in Russland wurde das gesamte Konzept nochmal komplett überarbeitet.

Neues Modell

Die Neukonstruktion und Berechnungen der einzelnen Baugruppen erfolgten bei der edm aerotec GmbH und der Dreiling Maschinenbau GmbH. Zusätzlich wurde das Design der Kabine komplett neu überarbeitet.

Kabine

Alte Kabine
Neue Kabine

Vorteile neue Kabine

- Neues modernes Design
- Einfache Montage an den Rahmen
- Kabine ist komplett als CAD Datei verfügbar
- Komfortabler Einstieg durch Türöffnung nach hinten
- Einfache Demontage der Türen

Heckausleger

Alter Heckausleger (Aluminiumrohr)
Neuer Heckausleger (Composite)

Vorteile neuer Heckausleger

- Weniger Vibrationen beim Flug
- Höhere Stabilität
- Modernes Design

Rahmengestell

Altes Rahmengestell (Schweißkonstruktion) wurde aus vorgefertigten Rohren zusammengeschweißt
Neues Rahmengestell (Nietkonstruktion) wird aus vernieteten Aluminiumblechen und Profilen gefertigt

Vorteile Nietkonstruktion

- Einfache Fertigung
- Sehr gutes Gewichts/Stabilitätsverhältnis
- Einfache Wartung
- Einfacher Austausch von Segmenten
- Modulare Austauschbarkeit der Triebwerke

Landegestell

Altes Landegestell komplett aus gebogenen Rohren
Neues Landegestell aus gebogenen und geraden Rohren

Vorteile neues Landegestell

- Bewährte Fertigungsverfahren
- Höhere Stabilität bei der Landung
- Einfache Wartung
- Einfacher Austausch von Segmenten

Rotormast

Weiterentwicklung des Rotormasts mit Getriebe

- Änderung der Drehrichtung von links auf rechts
  (die meisten Triebwerke sind rechts drehend)
- Einfacher Wechsel der Triebwerke
- Neuartige Beschichtung ermöglicht höhere Festigkeit
  und besseren Korrosionsschutz der Bauteile

Triebwerkausstattung

Variable Motorisierung

Ein wesentlicher Bestandteil unseres Konzepts ist die variable Motorisierung unserer UL-Hubschrauber-Modelle, die an der Kennung z. B. 2D für (D-Motor)
 erkennbar ist. » mehr

[ zurück ]